Caroline Toscana

Un Caffè per favore!

„Zuerst trinke ich einen Kaffee und danach können wir darüber sprechen“ typischer Satz eines Italieners am Morgen und ganz egal, wie wichtig die Angelegenheit ist! Wenn jemand sagt, dass er einen Kaffee braucht, ist dies sehr viel wichtiger.

Kaffee ist ein wichtiger Bestandteil der italienischen Kultur. Der Kaffee gehört nach Italien, wie das Bier nach Deutschland und der Wein nach Frankreich.

Die Italiener verbindet mit dem Kaffee eine Liebesgeschichte, die vor nahezu 500 Jahren begann: es ist den venezianischen Händlern und dem Botaniker und Arzt Prospero Alpini zu verdanken, dass der Kaffee um 1570 nach Italien gelangte. Die Händler brachten von ihren Reisen im Orient einige Säcke Kaffeebohnen mit; Alpinis De Medicina Egyptiorium von 1591 ist die erste europäische Publikation, die die Kaffeepflanze und ihre Verwendung erwähnt. Die christlichen Geistlichen waren jedoch überzeugt davon, das »Türkengetränk« sei ein »bevanda del diavolo« – ein Teufelsgetränk, das Christen verderben würde, wenn sie es zu sich nahmen. Zum Glück räumte Papst Clemens VIII persönlich der Legende nach mit diesem Vorwurf auf: er probierte den Kaffee und befand ihn als köstlich. Venedig wurde im Lauf der nächsten Jahrhunderte zum Vorreiter auf dem Gebiet der »Coffee-Shops«, und auch wenn die Menschen erst von der heilsamen Wirkung des braunen Getränks überzeugt werden mussten, gab es im Jahr 1763 schon 218 Cafés in Venedig. Es wurde wörtlich ins Herz geschlossen und Mitte des 18. Jahrhunderts war es üblich, Kaffee und Schokolade als Ausdruck der Liebe zu verschenken.

Kaffee ist in Italien caffè... einfach und unkompliziert!

Der Italiener trinkt seinen Kaffee meist an der Theke und im Stehen.  Ausnahmen sind sonnige Tage, wenn man wirklich nichts anderes zu tun hat... dann kann man den Kaffee auch am Tisch geniessen!

Bitte beachten Sie, dass es für die Getränke "al bar" zwei Preislisten gibt: einen höheren Preis, wenn am Tisch 'al tavolo' serviert wird und einen günstigeren an der Theke 'al banco'!

Es gibt eine große Vielfalt an Kaffeearten in Italien! Wie bestelle ich den Kaffee, den ich möchte? Im Detail:

Caffè
bzw Espresso.: wenn Sie „Espresso“ sagen, erhalten Sie natürlich auch einen, aber die Italiener sagen einfach nur “un caffè ”.

Cappuccino
ein Espresso mit etwas warmer, aufgeschäumter Milch (in einer großen Tasse serviert)

Caffè Macchiato
Espresso mit etwas warmer Milch und Schaum (in einer kleinen Tasse)

Un decaffeinato
Entkoffeinierter Kaffee (esperesso)

Caffè corretto
Espresso mit einem Schuß Likör wie z.B. Grappa oder Sambuca.

Caffè freddo
Eiskalter Kaffee, im Sommer ein Genuß: ein Espresso mit Eiswürfeln und Zucker. Oder ein “caffè shakerato” : die Zutaten werden im Cocktail-Shaker gemixt bis das Getränk schön schaumig ist. Wird im Sekt- oder Weinglas serviert!

Filterkaffee gibt es in Italien nicht. Fehlt Ihnen am caffè die Menge, können Sie einen caffè americano (Espresso mit heißem Wasser) oder einen caffè lungo (mit der doppelten Wassermenge zubereiteten Espresso) bestellen.

Nehmen sie sich etwas Zeit während Ihres Toskana-Urlaubs und gehen in eine typische Bar, bestellen "un Caffè per favore" mit etwas Süßes... und genießen "La Dolce Vita" !

...und wie die Italiener sagen... nach einem guten Kaffee, kann der Tag nur von seiner besten Seite beginnen!

In den meisten Ferienhäusern und Ferienwohnungen gibt es einen traditionellen Espressokocher als auch eine deutsche Kaffeemaschine. So können unsere Feriengäste zwar nicht in der "bar", jedoch zuhause auch einen guten Filterkaffee genießen!

In unserer Toskana gibt es auch in den kleinsten Orten stets eine gute "bar" zum einkehren, ein must. Ob am Meer , z.B. an der Etruskerküste: bei Bolgheri, Donoratico, Castagneto Carducci, San Vincenzo , wo es direkt am Strand bei den "bagnis" stets eine gute bar gibt. https://www.carolines-toscana.com/feriendomizile/An-der-Etruskerkuste

In den Kulturstädten wie Pisa, Florenz, Vinci, San Miniato, Siena, Volterra oder San Gimignano oder unseren "Perlen" der Valdera in Peccioli, Lajatico, Chianni, Palaia, Lari oder Terricciola............. einen guten "cafè" bekommen Sie überall!

latest news

agriturismo mit pool B&B am meer bar toskanalifestyle baratti Bibbona bio agriturismo bio-fruehstueck bio-landgut Bolgheri Boutiquehotel Bruschetta cantuccini castagneto carducci central tuscany Chianti close to florence coffeetime cooking classes Costa degli Etruschi crostini toscani discovertuscany donoratico dorfwohnungen etruscan etruscan coast etruskerkueste Etruskerküste etruskischen kuste familienurlaub family holiday in tuscany ferienhaeuser mit privat pool ferienwohnung finca holiday homes holiday in tuscany holiday in tuscany pet-friendly Holiday rentals in Tuscany holiday tuscany holiday with children holidayintuscany hundefreundliche feriendomizilie italian coffee kaffee in der toskana kaffee liebhaber kinderurlaub kochkurse Lucca lucca with your dog marina di bibbona Olive harvest in Tuscany oliveharvest Olivenernte Olivenöl Olivenölextravergine Olivenölverkostung olivoil organic organicolivoil panettone personal tips Pisa Privatpool reiten restaurant mit hund sommer urlaub 2019 Sonneindertoskana stadtwohnung strandurlaub summer holiday summer in tuscany Tartufo tipps toskana mit kindern Tiramisu Toskana toskana entdecken toskana fuer geniesser toskana mit hund toskana mit kindern Toskanaentdecken Toskanaevents Toskanaferienhaus toskanageniessen Toskanahochzeit Toskanaliebe Toskanareise Toskanaurlaub Toskanavillen Toskanischetraditionen tuscan accomodations dog friendly tuscan holiday with dog tuscan recipes tuscan restaurant with dogs tuscan wine Tuscany tuscany with kids tuscanycoffee tuscanyexperience tuscanyfood tuscanyhills tuscanylandscape tuscanylovers tuscanypeople tuscanywedding uralub am meer uralub mit hund urlaub 2019 urlaub am meer mit hund villa mit privatpool vin santo visittuscany Volterra Weihnachten Weihnachtsmarkttoskana